Maudachs 1250-Jahre-Jubiläum

Der Lorscher Codex

Maudach wurde erstmalig am 5. Juli 770 als Mudach in der Urkunde 2053 des Lorscher Codex erwähnt. Damit zählt Maudach zu einer der ältesten Siedlungen im Raum Ludwigshafen und feiert im Jahr 2020 das Jubiläum von 1250 Jahren.
Den Eintrag im Lorscher Codex finden Sie hier dokumentiert. Ein Bild der Urkunde finden Sie hier.

Informationen zum Ortsteil Maudach finden Sie auf der Webseite der Stadt Ludwigshafen.
Viele Informationen über Maudach finden Sie auch auf Wikipedia.
Weitergehende Dokumente zu Maudach finden Sie in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie.
Eine historische Anekdote über das Bäckerle von Maudach finden Sie im Taschenbuch "Geistergeschichten aus Ludwigshafen am Rhein" von Hedwig Laudien, ISBN-10: 3939233498, ISBN-13: 978-3939233497.
Die Broschüre zur 1200-Jahr-Feier von Maudach gibt Einblicke in den Ablauf vor fast 50 Jahren.
Hier gibt's den Flyer zu "1250 Jahre Maudach" anläßlich der Kerwe 2018.
Und hier den Flyer zum Förderverein Maudach (Stand Frühjahr 2019).

Die Planungen zum Jubiläum laufen auf Hochtouren.

Viele Veranstaltungen sind auf dem Programm, das durch einen Initiativkreis gestaltet wird, ebenso viele Aktivitäten rund um das Jubiläum.

Sie wollen unseren Stadtteil tatkräftig unterstützen?

Dazu gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten:

  • Sie treten dem Förderverein bei.
  • Sie engagieren sich bei einer der vielen Aktionen.
  • Sie unterstützen ideell oder materiell durch Ihre Spende.
  • Sie inserieren im Programmheft, das uns durch das gesamte Jahr 2020 begleiten wird.
  • Sie erwerben eine Fahne oder Anderes aus dem Jubiläums- Sortiment.
  • Sie haben im Keller, auf dem Speicher oder sonst wo noch "alte" Funde zu und über Maudach, die Sie uns überlassen möchten?
  • Sie besitzen Urkunden, Fotos, Dokumente aus den "längst vergangenen" Tagen, Jahren oder Jahrhunderten?

Melden Sie sich gerne im Büro der Ortsvorsteherin unter 0621-504-2711 oder per E-Mail an info@maudach.de

Infos für die Arbeitsgruppen

  • Nächstes Treffen der Arbeitskreise I+II am 29. Oktober 2019 19:30 Uhr im Schloss